Allgemeines

  • Soweit nicht ausdrücklich Gegenteiliges vereinbart wird, gelten für sämtliche Geschäfte zwischen der Arosa Bikeschool und den Kunden diese AGB’s. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb einer Bikeschule. Dies umfasst insbesondere Dienstleistungen, wie das Erteilen von Unterricht in den Fertigkeiten und Kenntnissen des Bikens, ohne Garantie eines bestimmten Ausbildungserfolges sowie das Führen und Begleiten beim Biken.
  • Online bezahlte Buchungen gelten als feste, bestätigte Reservierungen.
  • In den Kosten für den Unterricht ist die Benützung der Liftanlagen nicht inbegriffen. Für entfallene Unterrichtszeiten, welche durch Ausfälle der Seilbahn- und Liftanlagen entstehen, leistet die Arosa Bikeschoolkeinen Ersatz.
  • Allfällige Wünsche und Anliegen betreffend Essgewohnheiten, medizinische Prophylaxen etc. bitte im Voraus mitteilen, damit der Bikelehrer die nötigen Massnahmen treffen kann.

Preise

Die Unterrichtspreise sind mehrwertsteuerfrei.

​​​​​​​Zahlungsmittel

Als Barzahlungsmittel gilt nur der Schweizer Franken. Wir akzeptieren alle gängigen Kreditkarten (Mastercard, American Express, Visa, Maestro, Postcard, Twint und Reka).

​​​​​​​Versicherung

Die Arosa Bikeschoollehnt jegliche Haftung für Unfälle, die sich vor, während oder nach dem Unterricht ereignen, ab. Unfall- und Haftpflichtversicherung ist Sache der Teilnehmer. Der Teilnehmer ist verpflichtet eine ausreichende Versicherung abgeschlossen zu haben.

Bikeunterricht und Guiding

Gruppenunterricht

Der Unterricht findet bei jedem Wetter statt, ausser bei witterungsbedingter Einstellung der Bergbahnen. Bei weniger als 4 Teilnehmern pro Gruppe behält sich die Arosa Bikeschool das Recht vor, einzelne Gruppen zusammenzulegen oder das Angebot entsprechend anzupassen.

​​​​​​​Privatunterricht

Der Unterricht findet bei jedem Wetter statt, ausser bei witterungsbedingter Einstellung der Bergbahnen.

​​​​​​​Stornierung und Rückerstattung

Die Absage fester Reservationen muss bis spätestens 24 Stunden vor Kursbeginn erfolgen. Stornierungen zu einem späteren Zeitpunkt werden zum vollen Buchungspreise verrechnet.

Eine Rückerstattung erfolgt nur bei Unfall oder Krankheit gegen Vorweisen eines ärztlichen Zeugnisses eines örtlichen Arztes. Andere Ereignisse wie ungünstige Witterung, gesperrte Zufahrtsstrassen, Bahnunterbrüche u.a. begründen keine Rückerstattung.

​​​​​​​Unterrichtstickets und deren Rückerstattung

Die Unterrichtstickets sind persönlich und nicht übertragbar. Unbenutzte Lektionen werden nur gegen Vorweisung eines ärztlichen Zeugnisses zurückerstattet und verfallen Ende der Saison, in der sie ausgestellt wurden. Bei einer Rückerstattung wird nur der Differenzbetrag zurückerstattet. Die verbrauchten Lektionen werden nach bestmöglichen Tarif berechnet. Jede angebrochene Lektion wird voll verrechnet.

​​​​​​​Unvorhergesehenes

Die Arosa Bikeschool behält sich das Recht vor, nach Vertragsabschluss und auch während der Aktivität das Programm oder einzelne Leistungen abzuändern, abzusagen oder abzubrechen, wenn Natur- und/oder Wetterverhältnisse oder sonstige unvorhergesehene Umstände (höhere Gewalt, behördliche- und/oder Sicherheitsmassnahmen oder andere Risiken) dies erfordern.

​​​​​​​Covid-19

Kann der Bikeunterricht der Arosa Bikeschool aus Sicherheitsgründen nicht durchgeführt werden, wird der vollständige Kursbetrag zurückerstattet.

​​​​​​​Datenschutz

Die Arosa Bikeschool behält sich das Recht vor allfälliges Bildmaterial für Marketingzwecke zu verwenden. Sie können die Erlaubnis für die Nutzung und Weitergabe der Daten und Bilder jederzeit widerrufen, indem Sie uns eine entsprechende Nachricht an fun@sssa.ch senden. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

​​​​​​​Gerichtsstand

Gerichtsstand bei Streitigkeiten ist Arosa. Tarifänderungen und Druckfehler vorbehalten. Es gilt das Schweizer Recht.